- SV62 Bruchsal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 
 
Der Austausch zwischen dem SV 62 und St. Menehould ging in die zweite Runde
 
 
Am Freitag, den 09.06.2017 war es endlich soweit. 15 Spieler der zukünftigen A-Junioren des SV 62, 3 Betreuer inkl. Vorstand und Monika Ortolf von der Städtepartnerschaft starteten zum Gegenbesuch nach Frankreich. Mit von der Stadt gesponserten Bussen wurden die 360 km in knapp vier Stunden bewältigt. Während der Fahrt herrschte eine gute Stimmung und es gab jede Menge Unterhaltung, aber auch enttäuschte Jugendliche, da kein MC angesteuert wurde. Gegen 18:30 Uhr kamen wir auf dem Sportgelände in St. Menehould an. Das Sportgelände überraschte uns mit einem Kunstrasenplatz und einem sehr gemütlichen Clubhaus. Von den Verantwortlichen des Argonne FC wurden wir sehr herzlich empfangen. Nachdem wir uns etwas umgeschaut und die Beine gelockert hatten, wurden wir mit einem leckeren Abendessen versorgt. Kebab von bester Qualität – schlicht und einfach, die Jungs waren begeistert. Gegen 22:00 Uhr ging es etwas außerhalb in Richtung Sporthalle, in der wir während unseres Aufenthalts übernachten durften.
 
 
Nach einem schweißtreibenden Futsal-Turnier bis tief in die Nacht war es Niklas B.‘s Bestreben am nächsten Morgen um 05:30 Uhr einfach mal alle wieder zu wecken ... natürlich mit Fußball ... Begeisterung pur ... ;( Nach einem gemütlichen Frühstück mit dem für Frankreich typischen Baguette, aber auch mit Nutella und Marmelade ging es am Samstag zu einer Kriegerdenkmalstätte aus dem ersten Weltkrieg. Nach anfänglichen: „Was machen wir da? ...“ waren alle beeindruckt und interessiert an den Führungen was vor 100 Jahren so passierte. Danach ging es zum Mittagessen zurück ins Clubhaus und anschließend wurde die Partnerstadt St. Menehould besichtigt. Der Nachmittag wurde dann zu einem Freundschaftsturnier bei hohen Temperaturen genutzt. Sieger waren alle! Zum Abend wurden wir zu einem Grillbuffet eingeladen! Ein herrlicher Holzkohlegrill wurde von Marie mit leckerem Fleisch und Wurst bestückt und wir verbrachten einen gemütlichen Abend vor dem Clubhaus.
 
 
Am Sonntag erwartete uns eine besondere Überraschung: Boot-Camp und Seilgarten. Dazu wurden die Jungs in zwei Gruppen unterteilt. Während die eine Gruppe im Seilgarten Höhenunterschiede von bis zu 15 m überwinden mussten, mussten sich die anderen bei einem harten Drill mit Baumstammtragen, Traktorreifenschleppen, Huckepack und weiteren „Gemeinheiten“ des Instruktors Remy beweisen. Nach einem kleinen Picknick im Wald fuhren wir zu einer schnellen Dusche nochmal ins Clubhaus. Teilweise doch recht erschöpft, ging es anschließend wieder Richtung Heimat. Bei Zweibrücken wurde ein NOT-STOPP bei einem BK eingelegt, damit uns ja keiner verhungerte ;)
 
 
Insgesamt war es ein gemütlicher Ausflug! Die Jungs waren alle Top drauf, haben sich super anständig benommen, tolles Programm … so machen Ausflüge Spaß!
 
 
Danke an St. Menehould, die Stadt Bruchsal und allen beteiligten Betreuern Jörg, Aldo, Mitat, Clemens & Monika.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü