- SV62 Bruchsal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Verein

Spielbericht

VfR Rheinsheim   -   SV 62 Bruchsal       1:5 (1:3)

Klassenerhalt geschafft! Das Ziel war gegeben, durch einen Sieg beim VfR Rheinsheim den vorzeitigen Klassenerhalt sicher zustellen. Doch zu Beginn suchte der SV noch die Ordnung im Spiel. Man ließ den Gastgebern viele Räume und lief zu oft dem Ball hinter her. Das Spielgeschehen bestimmten die Gastgeber. Doch die Fuchstruppe konnte die sich ergebenden Räume nutzen. In der 17. Spielminute nutzte Christian Spicochi eine der ersten besseren Chancen und brachte den SV in Führung. Zwar bestimmte der VfR optisch das Spielgeschehen, doch die gefälligeren Spielzüge zeigte der SV. Und so hätte Christian Spicochi gar 5 Minuten später erhöhen können. Es dauerte jedoch bis zur 40 Spielminute bis der SV einen sehenswerten Konter über den umsichtige Marcel Leuser einleitete, den dann Benni Tscheulin zum 2:0 verwandelte. Ein Eckball verwirrte dann den VfR derart, dass durch ein Eigentor gar das 3:0 fiel. Fast im Gegenzug konnte der VfR dann einen Elfmeter zum Anschlusstreffer nutzen. Das Geburtstagskind Sascha Seiler war chancenlos. Mit 1:3 ging man dann in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel drängten die Gastgeber auf den Anschlusstreffer. Und mit zunehmender Spieldauer erspielte sich die Fuchstruppe wieder einige sehenswerte Konterchancen. Unglücksrabe im Spiel war Kevin Aufmuth. Nur 5 Minuten im Spiel musste er verletzt wieder ausgewechselt werden. Tahsin Cakmak war es dann, der einen Freistoß an Freund und Feind vorbei zum 4:1 verwandelte. Damit war die Moral der Gastgeber gebrochen und der SV hatte noch weitere Chancen das Ergebnis auszubauen. Kevin Mohr war es dann, der einen schnellen Konter einleitete und Philipp Dzieciol verwandelte mit einem sehenswerten Heber über den Torwart zum 5:1 Endstand. Am Ende ein verdienter, wenn auch etwas zu hoch ausgefallener Sieg für den SV 62. (C. M.)

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü