- SV62 Bruchsal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Verein

Spielbericht


Spielbericht FC Karlsdorf –
SV62 Bruchsal 1:1 (1:1)

Bei frühlingshaften Temperaturen machte sich eine große SV Anhängerschar auf den Weg nach Karlsdorf. Christian Spiccochi konnte gar seine Freundin überreden aus Heidelberg mit dem Rad nach Karlsdorf zu kommen.

Nach der Winterpause stellten sich für den SV Anhänger viele Fragen: Was hat der neue Trainer Milan Spoliar verändert? Was kann die Mannschaft umsetzen und wie wirkt sich die Vorbereitung bereits am Rückrundenbeginn aus?

Zunächst taten sich unsere Jungs mit dem schlecht zu bespielenden Platz schwer. Gepflegtes Kurzpassspiel war unmöglich. Und so hatten die Gastgeber auch mehr Spielanteile. Mit zunehmendem Spiel erspielte sich der SV jedoch die ersten Möglichkeiten. Und so schloss in der 18. Spielminute Isa Zoroglu den ersten sehenswerten Angriff gleich mit der Führung für den SV ab. Mit guter Ordnung im Spiel konnte der SV das Spiel offen gestalten. Erst durch einen Fehler im Abwehrbereich konnten die Gastgeber eine Chance erspielen und erzielten dann in der 30. Minute den Ausgleich. Kurz darauf hatte der SV Torschütze Isa Zoroglu die erneute Führung auf dem Kopf, der Kopfball ging zum Entsetzen der SV Fans aber nur an den Pfosten. Kurz vor der Halbzeit konnten die Gastgeber einen erneuten schönen Angriff des SV nur auf der Linie retten. Auch in der zweiten Hälfte erspielten sich unsere Jungs zahlreiche Großchancen. So köpfte unser Kapitän Christian Heiler eine Flanke nur an die Latte, oder reagierte der Torhüter bravurös. Dieser brachte sich am Ende aber beinahe um den Lohn, indem der einen Ball fast selbst ins Tor verfrachtete… aber wieder nur bis zur Linie. Trotz dieser guten Chancen blieb es beim Unentschieden und der SV hatte dann auch noch Glück, dass die am Ende kraftlosen Karlsdörfer einige wenige guten Chancen ihrerseits ausließen.

Am Ende war es schade, dass sich unsere Jungs nicht selbst mit drei Punkten belohnten. Die Leistung macht aber wieder Spaß für die Zuschauer und Hoffnung für die Zukunft der verjüngten SV Truppe. Ein trotzdem erfolgreicher Auftakt, der nun im Heimspiel bestätigt werden sollte.
(C.M.)

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü