- SV62 Bruchsal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Historie

Gründung der Tischtennisabteilung
des SV 62 Bruchsal


Unsere Tischtennisabteilung zählt erst seit 1979 zum SV 62.

Damals beschlossen die Tischtennisspieler des TSV 08 Bruchsal, sich dem noch jungen Verein der Südstadt anzuschließen und eine eigene Abteilung zu gründen. Die ersten Gespräche führten der damalige erste Vorsitzende des SV 62 Berthold Klett, Adolf Nagel, Horst Pasternak, Walter Hassmann, Karl-Heinz Kordua und Ernst Zeh.

Am 18. Mai 1979 hat die Generalversammlung dann die Gründung der Tischtennisabteilung beschlossen. Erster Abteilungsleiter wurde Horst Pasternak. In der ersten Verbandsrunde für die neue Abteilung waren zwei Herrenmannschaften gemeldet. Nach einem harten Kampf gegen Karlsdorf, wurde die erste Mannschaft Meister der C-Klasse und stieg in die B-Klasse auf. Weil sich immer mehr für Tischtennis begeistern konnten, gab es regen Zulauf in die Abteilung. Im zweiten Spieljahr 1980/81 nahmen bei den Senioren, zwei Herren und eine Damenmannschaft teil.

Bis ins Jahr 1987 hatten die Zelluloidkünstler so viele Zugänge, dass insgesamt zehn Mannschaften im Spielbetrieb standen. Vier Herren-, eine Damenmannschaft, zwei Jugend-, zwei Schüler- und zwei Mädchenmannschaften. Eine besondere Erfolgsgeschichte war die unserer Schülerinnen. In der Runde 1982/83 gewannen sie den Kreispokal. Im Jahr darauf wurde dieselbe Mannschaft Staffelmeister, Kreismeister, Kreispokalsieger und Bezirksmeister. Im Jahre 1985 schafften sie sogar dass Double. Die SV 62-Schülerinnen wurden mit fast schon erdrückender Überlegenheit badischer Mannschaftsmeister und Pokalsieger. Bis 1986 gewannen die Mädchen im Kreis alles, was es zu gewinnen gab. 1987 wurden sie Meister in der Verbandsklasse Süd. Bis zu ihrem letzten Jahr in der Jugend, 1988, hatten sie es bis auf Platz 4 in der Verbandsklasse geschafft. Erfolgstrainer war Ernst Zeh. Die erfolgreichen Mädchen waren:


Sonja Klinner
Sabine Klein
Gitta Enderlein
Alexandra Pottiez


Bei den Herren ist es gelungen, von der untersten Kreisklasse C 1979 bis in die höchste Klasse im Bezirk Bruchsal, der Bezirksklasse aufzusteigen. Seit diesem Aufstieg 2000 hat sich die Erste Mannschaft, mit einmaligem Ausrutscher nach unten mit sofortigem Wiederaufstieg, in dieser Klasse etabliert. Das alles aus eigener Kraft, und ohne Trainer oder bezahlte Spieler.

Heute, nehmen vier Herren- und eine Jugendmannschaft am Spielbetrieb teil. Die Erste spielt in der Bezirksklasse, die Zweite in der Kreisliga B, und die Dritte in der Kreisklasse B. Die Jugend ist in der Kreisliga.

Zweimal in der Woche wird in der Sporthalle der Konrad-Adenauer-Schule um jeden Punkt gekämpft. Die Tischtennisabteilung zählt aktuell fast 50 Mitglieder, von denen 35 aktiv spielen.

Thomas Zeh, Sohn von Ernst Zeh, einem der Gründungsmitglieder, ist der amtierende Abteilungsleiter und Jugendleiter. In der Jugendarbeit helfen noch Klaus Errerd und Daniel Powietzka mit.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü